Veranstaltungsrückblick

Einmal im Jahr übergibt der Verein die zahlreichen Bücher feierlich an die Bibliothek. Welches Ergebnis die einzelnen Veranstaltungen gebracht haben, kann hier verfolgt werden:

 

Saufen für die Bib 2017

Die Freuden und Mühen der am 26. Januar 2017 stattgefundenen Saufen für die Bib-Party haben sich gelohnt: Der Förderverein Saufen für die Bib e.V. konnte den Rekord-Veranstaltungserlös in eine Bestellung von Büchern im Wert von über 6000€ investieren. Am 10. Mai 2017 übergab der Vorstand des Vereins einen bis obenhin mit juristischer Studienliteratur gefüllten Bücherwagen an die Bibliothek. Der Jura-Fachreferent Carlheinz Rolf Straub (2. von links) freute sich, die Buchspende von den Vorstandsmitgliedern Sven Gunkel, Mats Becker und Tobias Roth (von links nach rechts) entgegenzunehmen.

Auch in diesem Jahr ist die Auswahl der übergebenen Bücher wieder breit gefächert: Schwerpunktliteratur für den neuen Schwerpunktbereich “Recht der Informationsgesellschaft und des Geistigen Eigentums” und für weitere Schwerpunktbereiche, Referendarsliteratur, Bücher für die Refugee Law Clinic Trier und zuvorderst natürlich Studienliteratur und Studienkommentare für die Studierenden sind in der Bücherspende enthalten.

Seit nunmehr sechzehn Jahren veranstaltet der Verein, bestehend aus wissenschaftlichen Mitarbeitern des FB V (Rechtswissenschaften), jährlich im Januar eine der größten und traditionsreichsten Studentenpartys in Trier, um aus deren Erlös juristische Ausbildungsliteratur an die Universitätsbibliothek zu spenden. Bei den bisherigen Veranstaltungen sind neben viel Freude und Spaß auch Erlöse in Höhe von insgesamt über 62.000 Euro für die Beschaffung neuer Bücher generiert worden.

Die Besonderheit der Feier äußert sich im Engagement der Mitarbeiter und Professoren: Kennt man die Mitarbeiter des Fachbereichs sonst nur aus den Übungen und den Klausuraufsichten, stehen sie bei dieser Party hinter der Theke und servieren Getränke. Braucht man sonst ein Fernglas, um die Professoren im Audimax zu erkennen, besteht bei der Feier die Möglichkeit, zum Wohle der Bibliothek mit ihnen anzustoßen.

Die vom Förderverein angeschafften Bücher lassen sich durch einen Stempel auf der Hauptitel-Seite der Werke identifizieren. Geht man geschulten Blickes durch die Bibliothek, wird man überrascht feststellen, wie groß der Bestand der vom Verein angeschafften Literatur ist. Die 05er-Signatur der Werke sorgt dafür, dass die Bücher auch nicht von Mitarbeitern oder Professoren der Universität ausgeliehen werden können und dauerhaft den Studierenden zur Verfügung stehen.

Der gesamte “Saufen für die Bib e.V.” bedankt sich ausdrücklich bei allen Unterstützern und hofft, den Rekord im Jahre 2018 nochmals zusammen mit allen feierwütigen Gästen zu übertreffen.

 ___________________________________________________________

Saufen für die Bib 2016

(aus den aktuellen Meldungen der UB TRIER)

Dr. Hildegard Müller (leitende Bibliotheksdirektorin) und Jura-Fachreferent Carlheinz Rolf Straub (2. u. 3. v. l.) freuen sich über die Buchspende, überreicht von den Vorstandsmitgliedern Sven Sodemann, Annkathrin Griesbach und Philipp Weber.

Auch im Jahr 2016 kann sich die Uni-Bibliothek wieder über eine umfangreiche Buchspende des “Saufen für die Bib e.V.” freuen. Am 28. Juni übergab der Vorstand einen bis obenhin mit juristischer Studienliteratur gefüllten Bücherwagen an die Bibliothek.

Dr. Hildegard Müller (leitende Bibliotheksdirektorin) und Jura-Fachreferent Carlheinz Rolf Straub (2. u. 3. v. l.) freuen sich über die Buchspende, überreicht von den Vorstandsmitgliedern Sven Sodemann, Annkathrin Griesbach und Philipp Weber.

Seit nunmehr fünfzehn Jahren veranstaltet der Verein, bestehend aus wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des FB V, einmal im Jahr eine der größten und traditionsreichsten Studentenpartys in Trier, um aus deren Erlös juristische Ausbildungsliteratur zu spenden. Auch bei der Veranstaltung Anfang dieses Jahres trugen über 1.000 Gäste im Trierer “Metropolis” zum großen Erfolg bei. Nach Rekordeinnahmen bei der Benefizparty in diesem Jahr war es dem Vorstand ein großes Anliegen, dass sich dies auch bei der Bücheranschaffung im Gesamtwert und der Anzahl der Werke bemerkbar macht.

Angeschafft wurden 248 Werke im Wert von über 6.700 Euro, die den Studierenden und Referendaren/innen schnellstmöglich zur Verfügung stehen sollen. Auch wurden wieder Bücher für die “Refugee Law Clinic Trier” bestellt. Dieser neu gegründete Verein von Trierer Studierenden will Flüchtlingen und Asylsuchenden eine erste kostenlose Beratung bei rechtlichen Fragen anbieten und war dringend auf Fachliteratur auf dem Gebiet des Asyl- und Flüchtlingsrechts angewiesen.

Die Leitende Bibliotheksdirektorin Dr. Hildegard Müller und der Fachreferent für Rechtswissenschaft in der Bibliothek Carlheinz Rolf Straub nahmen die Spende dankend entgegen und zeigten sich hocherfreut über die Gesamtbilanz der Bücherbeschaffungspartys, wonach bis jetzt über 56.000 Euro für die Beschaffung neuer Bücher eingenommen wurden.

Der gesamte “Saufen für die Bib e.V.” bedankt sich ausdrücklich bei allen Unterstützern und hofft, den Rekord im Jahre 2017 nochmals zusammen mit allen feierwütigen Gästen zu übertreffen.

 ___________________________________________________________

2015: Wieder große Jura-Buchspende für die Bibliothek

(aus den Campusnews 2015 für die Universität Trier)

Auch in diesem Jahr kann sich die Bibliothek wieder über eine umfangreiche Buchspende freuen. Am 18. Mai übergab der Vorstand des Vereins „Saufen für die Bib e.V.“ einen randvoll mit juristischer Studienliteratur gefüllten Bücherwagen an die Bibliothek.

Bibliotheksdirektorin Dr. Hildegard Müller und Jura-Fachreferent Carlheinz Rolf Straub freuen sich über neue Bücher für die Bibliothek, übergeben von Vereinspräsident Jan Niklas Klein, Finanzkurator Florian Schmitt und Vizepräsident Philipp Weber (von links).

Seit 14 Jahren veranstaltet der Verein, bestehend aus wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des FB V, einmal im Jahr eine der größten und traditionsreichsten Studentenpartys in Trier, um aus deren Erlös juristische Ausbildungsliteratur zu spenden. Auch bei der Veranstaltung Anfang dieses Jahres trugen über 1.000 Gäste im Trierer „Metropolis“ zum großen Erfolg bei. Ein Schwerpunkt wurde in diesem Jahr auf die Beschaffung von Büchern für die Refugee Law Clinic Trier gelegt. Dieser neu gegründete Verein von Trierer Studierenden will Flüchtlingen und Asylsuchenden eine erste kostenlose Beratung bei rechtlichen Fragen anbieten und war dringend auf Fachliteratur auf dem Gebiet des Asyl- und Flüchtlingsrechts angewiesen.

Die Leitende Bibliotheksdirektorin Dr. Hildegard Müller und der Fachreferent für Rechtswissenschaft in der Bibliothek Carlheinz Rolf Straub nahmen die Spende dankend entgegen und zeigten sich hocherfreut über die Gesamtbilanz der Bücherbeschaffungspartys, wonach bis jetzt fast 50.000 Euro für die Beschaffung neuer Bücher eingenommen wurden.

 ___________________________________________________________

2014: Förderverein spendet 270 juristische Fachbücher

(aus den Campusnews 2014 für die Universität Trier)

Buchspende Saufen für die Bib 2014Groß feiern und dabei etwas für die Bildung tun – der Förderverein “Saufen für die Bib e.V.” lädt seit nunmehr 13 Jahren alljährlich zur Party ein, deren Erlöse als Spende für juristische Ausbildungsliteratur an die Universitätsbibliothek gehen. Ende Juni übergab Jan Niklas Klein als Präsident des Fördervereins im Namen der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Rechtswissenschaft einen randvollen Bücherwagen an die Bibliothek. In diesem Jahr kamen mehr als 270 Lehr- und Studienbücher im Wert von fast 6.000 Euro zusammen. Mitte Januar hatten über 1.000 Gäste zum Erfolg der traditionsreichen Veranstaltung beigetragen, die sich im Laufe der Zeit zu einer der erfolgreichsten und größten Partys in Trier entwickelt hat. Dies zeigt auch ein Blick auf die Gesamtbilanz: In diesem Jahr knackt der Verein die Schallmauer von 40.000 Euro, die insgesamt für die Beschaffung neuer Bücher eingenommen wurden.

Die Leitende Bibliotheksdirektorin Dr. Hildegard Müller und der Fachreferent für Rechtswissenschaft in der Bibliothek Carlheinz Rolf Straub zeigten sich begeistert über die erhebliche Sachspende und sind zuversichtlich, dass die Bücher in allernächster Zeit in den Bestand eingearbeitet werden können.

___________________________________________________________

2013: Ver­ein spen­dete in zwölf Jah­ren 30.000 Euro für Literatur

(aus den Campusnews 2013 für die Universität Trier)

Wie­der ein­mal hatte die Uni­ver­si­täts­bi­blio­thek will­kom­me­nen Spen­der­be­such aus dem Fach­be­reich V: Am 2. Juli brach­ten Katha­rina Witt und Alex­an­der Para­dis­sis, Vize­prä­si­den­tin und Prä­si­dent des Ver­eins „Sau­fen für die Bib e.V.“, der dank­ba­ren Biblio­thek einen rand­voll mit brand­neuer juris­ti­scher Stu­di­en­li­te­ra­tur gefüll­ten Bücher­wa­gen. Die Buch­ge­schenke stam­men aus den Ein­nah­men der nun schon tra­di­tio­nel­len Party unter dem glei­chen Motto, die die­ses Jahr am 17. Januar statt­ge­fun­den hatte.

Seit nun­mehr zwölf Jah­ren ver­an­stal­tet der Ver­ein, beste­hend aus wis­sen­schaft­li­chen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern des FB V, ein­mal im Jahr eine sol­che Fete, um aus deren Erlös juris­ti­sche Aus­bil­dungs­li­te­ra­tur zu spen­den. Wie erfolg­reich die Party-Idee war und nach wie vor ist, zeigt ihre stolze Bilanz: Mehr als 30.000 Euro wur­den so ins­ge­samt bereits für die Beschaf­fung neuer Bücher ein­ge­nom­men. Auch die­ses Jahr konn­ten schon Bücher für über 3.500 Euro erwor­ben wer­den (wei­tere Bücher wer­den noch folgen).

Die Aus­wahl der Titel, die expli­zit auf den Bedarf der Stu­die­ren­den sowie der Refe­ren­dare zuge­schnit­ten ist, erfolgt auf­grund von Vor­schlä­gen aus dem Stu­die­ren­den– und Mit­ar­bei­ter­kreis in Abspra­che mit dem zustän­di­gen Fach­re­fe­ren­ten in der Bibliothek.

Freude über neue Jura­bü­cher: Katha­rina Witt und Alex­an­der Para­dis­sis vom För­der­ver­ein, Dr. Hil­de­gard Mül­ler (Lei­tende Biblio­theks­di­rek­to­rin) sowie Carl­heinz Rolf Straub, Fach­re­fe­rent für Rechts­wis­sen­schaft in der Biblio­thek (von links).

___________________________________________________________

Saufen für die Bib 2011

Wieder einmal tobte durch die Räume des „Forum“ in der Trierer Hindenburgstraße ein Event der Extraklasse: die legendäre Party „Saufen für die Bib“, die in diesem Jahr in die zehnte Runde ging und erneut weit über 1.000 Feiernde anzog. Wie der Name bereits andeutet, kommt das Vergnügen regelmäßig einem hehren Zweck zugute: der Unterstützung der Jura-Buchausstattung der Universitätsbibliothek. So auch dieses Mal: Aus den Erlösen dieser und der vorangegangenen Party konnten der Bibliotheksdirektion Bücher im Wert von 1.700 Euro übergeben werden; weitere Spenden nach dem Kassensturz werden folgen. Motor der Aktion ist der gleichnamige Förderverein der Wissenschaftlichen Mitarbeiter des Fachbereichs V, dessen neugewählter Vorstand die frisch eingekauften Bücher überreichte. Zusammengestellt aufgrund von Vorschlägen aus dem Kreis der Wissenschaftlichen Mitarbeiter, handelt es sich dabei um wichtige Fachliteratur mit dem Schwerpunkt auf Lehrbüchern, Fallsammlungen sowie einschlägigen Werken für die Referendarausbildung und für die Fachspezifische Fremdsprachenausbildung (FFA) im Fachbereich.

sfdbib2011-003aneu

Neue Jurabücher für die Bibliothek, überreicht vom Vorstand des Fördervereins, Andrea Löher (Zweite von links.), Nicole Gietzen (Vierte von links) und Markus Mavany (rechts). Es freuen sich die Leitende Bibliotheksdirektorin Dr. Hildegard Müller (Mitte) und Carlheinz Rolf Straub (Fachreferent für Jura, links).


___________________________________________________________

Flüssig zu fest Saufen für die Bib 2009: Jura-Buchspende aus Partymitteln

Über eine willkommene Aufstockung Jura-Literaturbestandes durch eine großzügige Spende können sich Bibliothek und Studierende freuen: Am 21. Januar 2009 übergaben drei Vertreter des Fördervereins „Saufen für die Bib e.V.” der Leitenden Direktorin der Universitätsbibliothek und dem zuständigen Fachreferenten eine stolze Anzahl neuerworbener Bücher im Wert von über 3.000 €.

Jedes einzelne davon wurde in wildem Partygetümmel erkämpft erwirtschaftet, denn die Mittel stammen aus den Erlösen, die bei der letztjährigen „Buchbeschaffungsparty” am 17. Januar 2008 im „Forum” in der Hindenburgstraße eingenommen wurden (wir berichteten im Unijournal 2/2008). Es handelt sich um brandneue, studienrelevante Literatur aus allen Gebieten der Rechtswissenschaft, zum Teil in mehreren Exemplaren.

Die Initiative hat Tradition: Seit nun schon sieben Jahren finden die legendären Feste zur Verbesserung der Jura-Literaturversorgung statt, deren Organisation mittlerweile der Förderverein in die Hand genommen hat. Nach der Buchaktion ist also vor der Buchaktion, und so startete der Verein gleich nach der Spendenübergabe durch und stürzte sich schon am nächsten Tag, dem 22. Januar 2009, in die nächste Bücherparty. Auch die war wieder ein voller Erfolg: über 1000 Besucher drängten sich im „Forum”, darunter nicht wenige Prominente, sprich Professoren des Fachbereichs Rechtswissenschaft.

p11300091

Jacek Kielkowski, Andreas Schumacher und Christian Wagner vom Förderverein (v.l.) bei der Bücherübergabe an Bibliotheksdirektorin Dr. Hildegard Müller und Fachreferent Carlheinz Rolf Straub. Foto: kg

___________________________________________________________

Saufen für die Bib 2008

(aus Unijournal 2/2008)

Saufen für die Bib 2008